Arbeitskreis Bausachverständige im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg e.V.

Funktion des AKBSV in der BDB-Baufamilie

Der Arbeitskreis Bausachverständige (AK-BSV im BDB-BW) – ein Zusammenschluss von Bausachverständigen im BDB-Baden-Württemberg – feierte in 2004/05 sein 30-jähriges Bestehen anlässlich seiner 30. Herbst/Jahrestagung mit der 60. Bausachverständigen-Fachtagung mit 5. Tag des Baurechts/ Tagungen zum zivilen und öffentlichem Baurecht des BDB BW zusammen mit dem IM BW nach vorheriger 30. Frühjahrs/Arbeitstagung in Bodman, sowie seinem 25 jährigen Jubiläum 1999 in Baden- Baden, dem Gründungsort beim früheren baden-württembergischen Baumeisterbund (BDB-LV).

Mitglied im AK BSV kann jedes ordentliche und außerordentliche BDB-Mitglied in Baden-Württemberg und neuerdings auch im Bund werden, das als Bausachverständiger freiberuflich, angestellt und/oder beamtet tätig oder freigestellt bzw. im Ruhestand/Pension ist. Die Tätigkeit als Bausachverständiger ist bei Eintritt nachzuweisen, z.B. durch einen speziellen Fragebogen mit Angaben zur Ausbildung und Sachverständigentätigkeit, Referenzen/Empfehlungen und/oder Gutachtenvorlage bzw. in einem Fachgespräch mit Mitgliedern des Vorstandes.

Schwerpunkte der Sachverständigentätigkeit sind Wertermittlungen und Mietwertermittlungen für Grundstücke und Gebäude, die Gebäudetechnik, Einrichtungen u. Ausstattungen, sowie die Bearbeitung von Versicherungs- u. Bauschäden, Bau- u. Objektmängeln, Bau- u. Maßtoleranzen, Bau- u. Sanierungskosten, Fragen des Feuchte-, Wärme-, Schall-, Brand- u. Umweltschutzes, energiesparende Bauweisen, Standsicherheits- u. Baugrundprobleme, sowie Tiefbauschäden, bausicherheitssrelevante u. Garten- u. Landschaftsbau-, Erschließungsschäden und Baurechtsthemen.

Eine wichtige Rolle spielen auch Fragen der ausreichenden Aufklärung aller Baubeteiligten, der Verletzung der Hinweis- u. Nebenpflichten, sowie sich daraus ergebendes „riskantes Bauen“ mit erhöhten Haftungs- u. Gewährleistungsrisiken für die Beteiligten, sowie alle Änderungen durch die Schuldrechtsreform und alle europäischen Vorschriften.

Der Arbeitskreis Bausachverständige versteht sich als spezieller Dienstleister für Bausachverständige im BDB. Er nimmt insbesondere Aufgaben wahr, die über den üblichen Aufgabenkreis anderer BDB-Einrichtungen hinausgehen und zwar: berufliche Weiterbildung und Erfahrungsaustausch der Bausachverständigen verschiedener Sachgebiete und Förderung des qualifizierten Bausachverständigen- Nachwuchses, sowie die Vermittlung von Patenschaften, Praktika bei SV-Kollegen und Seniorexperten.

Dies erfolgt insbesondere anlässlich der jährlich stattfindenden Frühjahrs-/Arbeits- u. Herbst-/ Jahrestagungen, den zur Zeit 10 regionalen SV-Gesprächsrunden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz und der Förderung neuer Tätigkeitsfelder für Sachverständige. Darüber hinaus werden zunehmend qualifizierte SV-Nachwuchskräfte beraten und unterstützt. Von den AK BSV- Tagungen werden Kopien und ggf. Broschüren und CDs gegen Schutzgebühr auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

AKBSV-Mitglieder werden im Internet in der Sachverständigenliste geführt. Internet-Visitenkarten, die zu kleinen Homepages mit bis zu fünf Unterseiten gegen Kostenerstattung ausgebaut werden können, sind ebenfalls möglich. Der AKBSV-Sachverständigenstempel belegt die Mitgliedschaft.

Die Frühjahrstagung des AK-BSV mit der langjährigen Arbeitstagung (Samstag mit Schwerpunkt: allg. SV-Themen, Versicherungs- u. Bauschäden), dem Gutachterausschusstag (Freitag mit Gutachterausschuss- u. Wertermittlungsthemen) und gelegentlichen Sonderthemen wie Bausicherheit, Mieten u.ä. (Donnerstag bei Bedarf mit sicherheitsrelevanten SV-, Bau- u. Versicherungsthemen) findet jährlich Anfang Mai im Haus Greth in Bodman am Bodensee statt, während die Jahresfach-/Herbsttagung – nunmehr mit dem Baurechtstag mit zivilem und öffentlichen Baurecht zusammen mit dem Anwaltsverband BW im DAV, dem IM BW u. dem Bildungswerk des BDB BW mit seinem AK Stadt-, Kreisbaumeister u. Bauverständige i.S. der LBO – abwechselnd in Baden-Baden (Kurhaus) und Stuttgart (Steigenberge Hotel Graf Zeppelin am Hbf) jeweils Anfang Oktober durchgeführt wird.

Zu lfd. regionalen Gesprächsrunden (jeweils mehrmals im Jahr) treffen sich die Bausachverständigen mit SV-Kollegen, Gästen und SV-Tagungsteilnehmern derzeit in Neustadt/Weinstraße, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe (seit über 25 Jahren!), Freiburg, Bodman/Überlingen, Raum Balingen, Biberach/Ulm, Raum Göppingen, Region Stuttgart.

Daneben stehen den BDB-Bezirks- und Fachgruppen bei Bedarf und/oder Interesse ausgewählte Referenten früherer AKBSV-Tagungen zu Vorträgen und/oder Beratungen zur Verfügung. Tagungen, Fortbildungs- u. Sonderveranstaltungen finden in der Regel in Absprache mit dem BDB-Präsidium, dem BDB-Bildungswerk und ggf. den nahe gelegenen BDB-Bezirksgruppen bzw. befreundeten Verbänden statt, wie z.B. auch die Fachseminarreihe „Analyse von Bauschäden“ von und mit Senator h.c. R. Probst im Jahr 2000 in Karlsruhe im neuen großen „Saal Baden“ im IHK-Haus der Wirtschaft bzw. dem Landesgewerbeamt.

Zusammenfassend gilt für den Arbeitskreis, als Familie aller Bausachverständigen und besonders aktives Mitglied der BDB-Baufamilie, das Arbeitskreismotto: „Aus der Praxis für die Praxis des Bausachverständigen“ und für alle Baubeteiligten die bekannte Devise: „Vorbeugen ist besser als Heilen“.

Gernsbach/Stuttgart im Oktober 2004

AK-BSV im BDB BW
Der Vorstand: gez. Hugo Ecker

Kontakt

 

Arbeitskreis Bausachverständige im Bund Deutscher Baumeister,
Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg e.V.
– Geschäftsstelle –
73066 UHINGEN
Wurmbergstraße 31
Telefon 07161-33032
Telefax 07161-33032
geschaeftsstelle@bdb-akbsv.de

Kalender

Dezember 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31